Lesungen

19. Januar 2021, Nationaltheater Mannheim, Mozartstr. 9, 68161 Mannheim

Genaueres folgt…

22. Oktober 2020, Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin

18 Uhr, Lesung aus Kurzstrecke

20. Oktober 2020, Buchhändlerkeller, Carmerstr.1, 10623 Berlin

20:30 Uhr, MIDISSAGE der Ausstellung Schöne Orte und Lesung aus dem Westberlin-Manuskript „Um die halbe Stadt“

Die Ausstellung hängt bis zum 29.11.2020 und ist während der Veranstaltungen und eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn zu besichtigen

02. Oktober 2020, Lettrétage, Berlin

20 Uhr, Lesung aus Kurzstrecke, Daniel Klaus und Isobel Markus lesen Texte aus den Berliner Szenen der taz, Barbara Weitzel liest aus ihren Kolumnen, Ulrike Almut Sandig liest aus ihrem neuen Roman, Audrey Naline bietet ihre weissagende Literary-Show im Mini-Format, Musik von Nathalie Claude

22. September 2020, Buchhändlerkeller, Carmerstr.1, 10623 Berlin

20:30 Uhr, VERNISSAGE der Ausstellung Schöne Orte und Lesung aus Kurzstrecke

Die Ausstellung hängt bis zum 29.11.2020 und ist während der Veranstaltungen und eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn zu besichtigen

18. September 2020, Raumerweiterungshalle, Kopenhagener Str. 17, 10437 Berlin

20 Uhr, BUCHPREMIERE, Lesung aus Kurzstrecke, Marcel Diel moderiert

WEGEN KRANKHEIT FÄLLT DIESE VERANSTALTUNG LEIDER AUS UND WIRD ZU EINEM ANDEREN TERMIN NACHGEHOLT:

15. August 2020, Nikolauskapelle, Am Königshof, Marktstraße 56, 60388 Frankfurt am Main

19 Uhr, Lesung aus Kurzstrecke, Anja Kampmann moderiert

09. August 2020, LIT:potsdam, Treffpunkt Freizeit am Heiligen See, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

15:30, Lesung aus Kurzstrecke, Stefanie Schuster moderiert

20. März 2020, Literaturforum im Brechthaus

Video – Buchvorstellung von Kurzstrecke, Moderation: Isobel Markus

19. März 2020, Literaturhaus Berlin

14:00 – 20:30 Uhr – Der komplette Hyperion zum Hören

Gelesen von Nico Bleutge, Nora Bossong, Max Czollek, Daniela Danz, Ulrike Draesner, Durs Grünbein, Alban Nikolai Herbst, Norbert Hummelt, Kat Kaufmann, Björn Kuhligk und Madame Nielsen